Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Pazifistin

Der Ruf der Bertha von Suttner

»Nur eine breite Bewegung von unten kann die Politiker zum Umdenken bewegen«, war sie überzeugt. Ihr Roman »Die Waffen nieder!«, 1889 in Leipzig erstmals erschienen, war quasi die Inauguraladresse der Friedensbewegung. Sie musste nicht mehr erleben, dass trotz ihrer Mahnungen die Völker Europas in blinder, blutiger Verbissenheit aufeinander losgingen. Die erste Friedensnobelpreisträgerin (1905) starb...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.