Der Sternschnuppenmonat

Der Sternenhimmel im August zeigt, wie Venus Jupiter überholt

  • Von Hans-Ulrich Keller
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Mars schickt sich an, den Saturn im August zu überholen. Sternschnuppen regnen vom Himmel. Der Mond ist der Erde so nah, dass extreme Gezeiten bevorstehen.

Berlin. Zwei helle Planeten zeigen sich im August am Abendhimmel in südwestlicher Richtung: Mars und Saturn. Mars steuert auf den wesentlich langsameren Ringplaneten zu. Am 10. verlässt der Rote Planet das Sternbild Jungfrau und wechselt in die Waage. Am 3. ergibt sich ein netter Himmelsanblick gegen 22.30 Uhr tief am Südwesthimmel, wenn der zunehmende Halbmond zwischen Mars und Jupiter steht. Am 27. überholt der Rote Planet den Ringplaneten südlich.

Venus bleibt nach wie vor Morgenstern, ihre Sichtbarkeitsdauer verkürzt sich aber drastisch. Geht der Morgenstern Anfang August noch vor 4 Uhr morgens auf, so erfolgt der Venusaufgang am Monatsende erst über eine Stunde später. Bald nach der Monatsmitte taucht Jupiter am Morgenhimmel auf. Die schnellere Venus verfolgt den Riesenplaneten und überholt ihn am 18. knapp nördlich. Es ist ein interessanter Anblick, die beiden hellsten Planeten so nahe beieinander zu sehen. Am 23. und 24...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.