Risiken und Nebenwirkungen

Fragen & Antworten zu Mietpreisbremse und Mietspiegel

In beliebten Vierteln vieler Großstädte wird bezahlbarer Wohnraum rar. Die Politik will gegensteuern - es bleiben Risiken und Nebenwirkungen.

Wenn es um einen stärkeren Schutz vor drastisch steigenden Mietkosten geht, klingen wichtige rechtliche Instrumente eher technisch: Bremse und Spiegel. Mit einer Mietpreisbremse will die Bundesregierung hohe Aufschläge bei Mieterwechseln vor allem in begehrten Großstadtvierteln eindämmen. Justizminister Heiko Maas will die Preisbremse wie geplant 2015 starten. In einem eigenen Gesetzespaket soll eine zweite Bremse für Modernisierungskosten kommen - und eine Reform der Mietspiegel, die als genereller Vergleichsmaßstab dienen.

Was sind Mietspiegel?

Für mehr Transparenz auf lokalen Wohnungsmärkten gibt es nach Angaben des Bundesbauministeriums inzwischen in rund 500 deutschen Städten Mietspiegel. Vermieter und Mieter sollen damit erkennen, ob eine Wohnung verhältnismäßig teuer oder günstig ist. Die zentrale Information dafür ist die »ortsübliche Vergleichsmiete«. Diese bildet sich laut Bürgerlichem Gesetzbuch aus den vereinba...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 537 Wörter (3833 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.