Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Raser rechtfertigt sich: Ich hatte Durchfall

Katzenelnbogen. Mit Durchfall hat sich ein geblitzter Raser im Rhein-Lahn-Kreis zu rechtfertigen versucht. Er war auf einer Bundesstraße bei Katzenelnbogen (Rheinland-Pfalz) mit 191 Stundenkilometern erwischt worden, erlaubt waren nur 100, teilte die Polizei in Diez mit. Der Verweis auf seine Beschwerden half ihm nicht, er muss ein Bußgeld von 600 Euro zahlen und mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Die Polizei schrieb in der Pressemitteilung dazu: »Konfuzius sagt: Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste und durch Erfahrung der bitterste.« dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln