Zur Lage in Nordirak

INTERNATIONALE PRESSE

Die Presse, Österreich
UN-Eingreiftruppe nötig

Um den Islamischen Staat zurück ins Reich wahnhafter Fantasie zu drängen, wäre eine internationale Eingreiftruppe nötig, am besten mit einem Mandat der UNO versehen. Doch im irakischen Sumpf will nach den Erfahrungen der vergangenen Dekade keine westliche Macht versinken, die USA nicht und die Europäer schon gar nicht. Dabei mag die Angst vor terroristischen Vergeltungsschlägen des Islamischen Staats im Westen eine Rolle spielen. Denn von dort kommen Hunderte ihrer Gotteskrieger. Vor den Rückkehrern fürchten sich die Sicherheitsbehörden zwischen Paris und Wien jetzt schon. Wer jedoch glaubt, sich vor den Dschihadisten ducken oder sie gar mit gutem Zureden zur Vernunft bringen zu können, irrt. Die Herrschaften haben sich fürs Handeln entscheiden, fürs Köpfen und Kreuzigen, nicht für das gepflegte Streitgespräch.

Neue Zürcher Zeitung, Schweiz
Frieden schaffen mit Waffen

...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 654 Wörter (4297 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.