Tausende Tonnen radioaktives Material unter freiem Himmel

Halle der Urananreicherungsanlage Gronau wird erst 2015 fertig / Linkenpolitiker warnt vor Folgen der Freisetzung

Berlin. Auf dem Gelände der Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau lagern tausende Tonnen hochgiftiges radioaktives Material unter freiem Himmel. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die die »Rheinische Post« berichtet. Demnach geht es um Fässer mit einem Gesamtinhalt von derzeit 18.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: