Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Es hätte schlimmer kommen können«

Kalifornier räumen nach dem schwersten Erdbeben seit einem Vierteljahrhundert auf

Dutzende Verletzte, erhebliche Schäden: Das Erdbeben in Nordkalifornien hat seine Spuren hinterlassen. Aber am Ende verlief es doch noch relativ glimpflich.

San Francisco. Nach dem schwersten Erdbeben seit einem Vierteljahrhundert haben in Nordkalifornien die Aufräumarbeiten begonnen. Trotz Schäden und zahlreichen Verletzten machte sich zunehmend Erleichterung breit: »Es hätte schlimmer kommen können«, sagte der Stadtdirektor von Napa, Mike Parness.

Das Beben der Stärke 6,0 hatte die Region nördlich der Metropole San Francisco am Sonntagmorgen (Ortszeit) erschüttert. Nach Medienberichten wurden mindestens 120 Menschen verletzt. Drei von ihnen schwebten dem »San Francisco Chronicle« zuf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.