Werbung

Drei Millionen Euro für Bahnstrecken-Ausbau

Seelow. Das Land Brandenburg schießt für den weiteren Ausbau der Bahnstrecke zwischen Eberswalde und Frankfurt (Oder) drei Millionen Euro dazu. Die Bahn plant, Langsamfahrstellen zu beseitigen. »Wir wollen auch die Nebenstrecken attraktiv halten, damit Fahrgäste gute Zugverbindungen auch in der Fläche des Landes nutzen können«, erklärte dazu Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) in Potsdam. Am Mittwoch will der Minister in Seelow der Bahn den Förderbescheid übergeben. Der Bahnhof Wriezen wurde bereits mit Landesmitteln saniert und ausgebaut. Der Bahnhof Niederfinow erhält bis Jahresende, vom Land gefördert, eine neue Bahnsteigkante. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung