Piloten und Lufthansa reden wieder

Neue Verhandlungsrunde um Frührente / Gewerkschaft hält an Streikplanung fest

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach gescheiterten Gesprächen vergangene Woche und neuen Streikdrohungen der Pilotengewerkschaft VC hofft die Lufthansa nun auf erfolgreiche Verhandlungen - ohne begleitende Streiks.

Verhandelt wird ab dem heutigen Donnerstag wieder, doch die Streikgefahr bei der Lufthansa ist damit nicht vom Tisch. Der Streit dreht sich um die Übergangsrente von Piloten. Die größte deutsche Fluglinie hatte den Tarifvertrag mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC), der die Zeit vom vorzeitigen Dienstende eines Piloten bis zur gesetzlichen Rente regelt, zum Jahresende 2013 gekündigt. Bisher hatten Piloten die Möglichkeit, ab 55 Jahren in den Ruhestand zu treten. Sie erhielten 60 Prozent ihres bisherigen Gehalts, bis die gesetzliche Rente einsetzte. Finanziert wurde das Ganze aus dem Topf der Lufthansa-Übergangsversorgung, in den das Unternehmen jedes Jahr acht Prozent der Pilotengehälter einzahlte. Laut Gewerkschaft sind die Rücklagen durch Lohnverzicht der Beschäftigten angespart. Die Gelder für die Übergangsversorgung seien seit Jahren fester Gehaltsbestandteil.

Nach Meinung der VC will die Lufthansa die Unter...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 472 Wörter (3404 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.