Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gibt eine gute Figur ab

Dietmar Woidke rangiert weit vor LINKE-Spitzenkandidat Christian Görke

Die SPD setzte bei den Wahlen 2004 und 2009 auf die Beliebtheit des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck. Auch mit seinem Amtsnachfolger Dietmar Woidke kann die SPD punkten.

Potsdam. Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap hat bei einer Umfrage im Auftrag des Senders rbb und der »Märkischen Oderzeitung« herausgefunden, dass 46 Prozent der Brandenburger glauben, eine Landesregierung aus SPD und CDU wäre gut oder sogar sehr gut für das Bundesland. Die rot-rote Alternative dazu erreicht 43 Prozent.

69 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in der Öffentlichkeit eine gute Figur abgibt, 64 Prozent halten ihn für glaubwürdig und 61 Prozent denken, dass er mit den Problemen der Bürger vertraut ist.

Damit rangiert Woidke weit vor LINKE-Spitzenkandidat Christian Görke, dem jeweils 29 Prozent der Befragten bescheinigten, eine gute Figur abzugeben und glaubwürdig zu sein. Für ein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.