Aert van Riel 10.09.2014 / Inland

Schäuble verspricht Rendite

Versicherer sollen in die Infrastruktur investieren

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble lehnt große staatliche Investitionen ab. Stattdessen sollen private Investoren diese Aufgaben übernehmen. Das sorgt in Reihen der Opposition für Ärger.

Schäuble will private Investitionen für die Infrastruktur. Die Opposition fordert staatliche Unterstützung.

Wolfgang Schäuble weiß, dass er sein Ziel eines ausgeglichenen Haushalts für das kommende Jahr noch lange nicht erreicht hat. »Das wirtschaftliche Umfeld hat sich eingetrübt«, räumte der Finanzminister mit ernster Miene ein. In seiner Rede zu Beginn der Haushaltswoche im Bundestag verwies der CDU-Politiker auf die unsichere Weltlage aufgrund der Konflikte im Nahen Osten und in der Ukraine. In den wichtigen Exportmärkten China und USA gehe es zudem auf und ab, in weiten Teilen Europas stagniere die Wirtschaft. Dies hat Auswirkungen auf die deutsche Konjunktur. Trotzdem will Schäuble seinen Kurs nicht ändern – weder in der Innen- noch in der Außenpolitik.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: