Gerkan: Am BER wurde zwei Jahre nur gefegt

Die Probleme am Hauptstadtflughafen BER haben aus Sicht seines Architekten Meinhard von Gerkan in erster Linie die Bauherren zu verantworten. »Wir wurden nie gefragt, wir kriegten nur Anweisungen«, sagte der 77-Jährige am Freitag mit Blick auf die früheren Geschäftsführer Rainer Schwarz und Manfred Körtgen. Als der Aufsichtsrat nach der Eröffnungsabsage 2012 die Planungsgemeinschaft BBI rauswarf, an der Gerkan beteiligt war, sei das Projekt im Chaos versunken. »Der Flughafen ist zwei Jahre nur sauber gefegt worden«, sagte Gerkan am Freitag im Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung