SPD-Linke streitet um Pläne für neue Plattform

DL-21 Vorsitzende Mattheis bezeichnet Gründung der »Neuen Parteilinken« als »unfreundlichen Akt«

Berlin. Parteiinternen Streit ist die SPD gewöhnt - nun gibt es aber auch noch Ärger innerhalb des linken Flügels. Nachdem Parteivize Ralf Stegner, Juso-Chefin Johanna Uekermann und der Sprecher der Parlamentarischen Linken der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Sieling, verkündeten, eine Plattform »Neue Parteilinke«

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.