• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Ermordet, aber nicht vergessen

»Das seid Ihr Hunde wert!« - ein erstaunliches Kompendium von Lyrik, Streitschriften und Briefen des Erich Mühsam

  • Von Werner Abel
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Wie lange er noch auf dieser Erde herumzuwandeln gedenke, hatte im Juli 1934 im KZ Oranienburg ein SS-Rottenführer den Häftling Erich Mühsam gefragt. Noch sehr lange, antwortete dieser, worauf er den Rat erhielt, sich in den nächsten drei Tagen aufzuhängen, denn sonst würde es die SS besorgen. Mühsam dachte nicht im entferntesten daran, den eigenen Henker zu spielen. In der KZ-Haft monatelang misshandelt und gequält, wusste er, dass sein Leben zu Ende ging. Nach dem Gespräch mit dem Rottenführer schenkte er seine wenigen Habseligkeiten den Kameraden. Noch am selben Abend wurde er von der Wachmannschaft gerufen - und kam nicht zurück. Am nächsten Morgen fanden die Kameraden ihn, erhängt im Latrinenraum.

Ermordet worden war nicht nur ein Mensch, ausgelöscht werden sollte auch sein Werk und sein Engagement gegen Willkür und Unmenschlichkeit, gegen Faschismus und Ausbeutung, aber auch für Solidarität und die freie, von keinem staa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 765 Wörter (4975 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.