Werbung

Uni Halle will keine Kürzungen beschließen

Halle. Die Universität Halle will den Sparvorgaben der CDU/SPD-Landesregierung von Sachsen-Anhalt nicht folgen. Man werde zwar wie gefordert in dieser Woche einen Hochschulentwicklungsplan vorlegen, sagte Rektor Udo Sträter der »Mitteldeutschen Zeitung«. Kürzungen und Instituts-Schließungen würden aber nicht beschlossen. Die Sparvorgaben umzusetzen bedeute den Abbau von bis zu einem Fünftel der Universität, so Sträter. Forschungspotenzial und Kooperationsfähigkeit würden gefährdet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!