Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Berliner, achtet auf die 23!

Von Jürgen Amendt

Berlin verfügt laut Angaben der Senatsverwaltung für Verkehr und Stadtentwicklung über insgesamt rund 650 Kilometer Fahrradwege. Gegenüber den 5400 Kilometern Autostraßen ist das zwar nicht viel, nämlich gerade einmal knapp elf Prozent des gesamten Wegenetzes der Stadt, aber als notorischer Radfahrer muss man es nehmen, wie es kommt. Die Lage ist eigentlich hoffnungslos, denn - seien wir ehrlich - die vom Senat gebetsmühlenartig verbreiteten Meldungen über den Ausbau des Radwegenetzes sind nichts anderes als Propaganda.

Unsereiner setzt seine ganze Hoffnung auf die jüngst wieder aufgeflammte (!) Serie von Brandanschlägen auf Pkw in der Stadt. Einige Jahre herrschte bekanntlich eine trügerische Ruhe, konnten die Besitzer von SUV und anderen Blechkarossen ruhigen Gewissens nachts ihre tonnenschweren Stadtpanzer in den Nebenstraßen von Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain parken, ohne sich jede...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.