Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Preis für gutes Lehrlingsgeld

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Brandenburg hat wieder Ausbildungspreise vergeben. Die Ziele des Ausbildungskonsenses wurden indessen nicht erreicht.

Der brandenburgische Ausbildungskonsens hat seine diesjährigen Ziele nicht erreicht. Man habe bis Ende September 7800 neu besetzte Lehrstellen im Land, sagte Sozialminister Günter Baaske (SPD), als er am Montag die festliche Übergabe des Ausbildungspreises eröffnete. Geplant beziehungsweise erhofft waren eigentlich mindestens 10 000.

Dass es 3,4 Prozent weniger besetzte Ausbildungsplätze gebe als im Vorjahr, sei natürlich auch darauf zurückzuführen, dass sechs Prozent weniger Schulabgänger zu verzeichnen waren, erklärte Baaske. Dies erhöht nach Ansicht des Ministers die Anforderungen an die Betriebe. Es dürften die Pflegeberufe nicht vergessen werden, sagte er - und warb dafür, »interkulturell« auszubilden, also auch Jugendliche aus Italien, Spanien, Norwegen oder Schweden. Bislang sei es eher so gewesen, dass sich märkische Lehrlinge ins Aus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.