Linken-Spitze empfiehlt rot-rot-grüne Verhandlungen

SPD sondiert in Thüringen noch einmal mit der CDU und entscheidet am Montag über Fortgang der Regierungsbildung

Erfurt. Der Landesvorstand der Thüringer LINKEN hat die Aufnahme von förmlichen Koalitionsverhandlungen mit SPD und Grünen empfohlen. Die Entscheidung fiel am Donnerstagabend einmütig, wie Parteisprecher Alexander Fischer in Erfurt mitteilte. Der Landesausschuss der Partei werde an diesem Freitag über die Empfehlung beraten. »Die Sondierungen mit SPD und Grünen haben gezeigt, dass der Politikwechsel in Thüringen möglich ist«, erklärte die Linken-Landesvorsitzende Susanne Hennig-W...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.