Sieben Tage, sieben Nächte

»Waren Sie zufrieden mit dem Einkauf?« »Haben Sie alles gefunden?« »Sammeln Sie Treueherzen?« »Haben Sie eine Pay-Back-Karte?« »Vielleicht ein Stückchen Kuchen zum Kaffee?« Die Vorstellung, dies bei jedem Einkauf in der Zukunft gefragt zu werden, macht hochgradig aggressiv. Wie sich die Angestellten bei Kaufland und Co. fühlen, die dies täglich hunderte Male aufsagen müssen und das noch möglichst freundlich, will man gar nicht wissen.

Besser gesagt: Natürlich wollen wir das wissen. Wir sind schließlich Journalistinnen und Journalisten! Wir löchern alle mit Fragen - aber zu Recherchezwecken. Zum Glück müssen wir dabei kein freundliches Gesicht machen. Das wäre ja noch schöner. Die Welt ist grausam, die Konkurrenz hart, die Arbeit stressig. Ständig lächeln und Sie als Leserinnen und Leser bezirzen - das wäre nun wirklich zu viel verlangt! Außerdem wolle...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (2828 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.