Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Außenminister zu Gast bei Freunden

Steinmeier am »Gorki«

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Zum »Theater des Jahres« haben 15 von 44 Kritikern am Ende der Spielzeit 2013/14 das Maxim-Gorki-Theater gewählt. Klar, dass es nun auch für hochrangige Politiker mit Imageproblem cool wird, sich in diesem angesagten Haus sehen zu lassen. Also trudelte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am vergangenen Sonntag mit kleiderschrankgroßen Bodyguards in dem kleinen Schauspielhaus ein und diskutierte mit Ensemble-Mitgliedern sowie Wissenschaftlerinnen über »Deutschland, Identität und Mythen«. Anlass war die am kommenden Donnerstag anstehende Premiere von »Der Untergang der Nibelungen« (nach Friedrich Hebbel) unter Regie von Sebastian Nübling.

Während dieser mit dem Dramaturgen Jens Hillje lustige Bilder aus der Verfilmung von Fritz Lang aus dem Jahr 1924 zeigte und ausgiebig den heutigen Zugriff auf den uralten Stoff erläuterte, rutschte Steinmeier unruhig auf seinem Stuhl hin und her. Erst nach geschlagenen 40 Minuten kam der militär...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.