Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Opposition nennt Klima-Paket der EU einen Rückschritt

LINKE: Kanzlerin hat Klimaschutzziele aufgegeben / Grüne: «Schmutzigen Deal» / Bundesregierung zeigt sich zufrieden

Update 13.45 Uhr: Die Opposition in Deutschland hat die Ergebnisse des EU-Gipfels zur Klimapolitik als völlig unzureichend kritisiert. Der Europäische Rat habe «den Klimaschutz verraten», sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter am Freitag «Spiegel Online». Bundesregierung und EU sendeten damit das klare Zeichen an den Pariser Klimagipfel im kommenden Jahr aus, dass ihnen der Klimaschutz nicht wichtig sei.

«Mit dem schmutzigen Deal wird die Kohleverstromung zementiert», sagte Hofreiter zu den Ergebnissen. Der Ausstoß von CO2 sei weiterhin zu Billigstpreisen möglich, Energieeffizienz bleibe «ein unverbindliches Lippenbekenntnis», sagte er. Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Umweltminister Barbara Hendricks (SPD) nunmehr von guten Ergebnissen sprächen, offenbarten sie, dass sie mit einer ambitionierten Klimaschutzpolitik «längst abgeschlossen» hätten.

«Die reduzierten, wenig ambitionierten Klimaschutzziele zeig...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.