Vier rot-rote Maßstäbe - drei unterschiedliche »Ja«

In einem ausführlichen Papier haben junge Linke aus Brandenburg den rot-roten Koalitionsvertrag bewertet

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Mitglieder und Sympathisanten des linksreformerischen FDS aus Brandenburg haben sich den rot-roten Koalitionsvertrag angeschaut - und den Mitgliedern der Linkspartei empfohlen, der Regierungsvereinbarung zuzustimmen. Soweit, so wenig auf den ersten Blick überraschend.

Interessant ist das Votum dennoch. Erstens wegen seiner Ausführlichkeit: Auf 37 Seiten haben die sechs Autorinnen und Autoren ausführlich begründet, was sie und was nicht gutheißen. Zweitens lässt aufhorchen: Der Älteste der Autoren ist 1980 geboren, die Jüngste 1996 - was angesichts der demografischen Lage linker Politik und linker Wahlergebnisse auch keinesfalls selbstverständlich ist. Nachdem vor einigen Tagen b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.