Bausewein: SPD hat nur links der Mitte eine Chance

Erfurter OB mit 89,7 Prozent neuer Landeschef der Sozialdemokraten in Thüringen / Rot-Rot-Grün »langer Weg für SPD, aber wir werden ihn gehen«

Update 14.45 Uhr: Der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein ist neuer Vorsitzender der SPD in Thüringen. Er wurde am Samstag mit 89,7 Prozent auf einem Landesparteitag in Erfurt gewählt. Der 41-Jährige erhielt am Samstag auf einem Parteitag in Erfurt 182 von 203 gültigen Stimmen. Bausewein löst den derzeitigen Bildungsminister Christoph Matschie ab, der nach 15 Jahren an der Spitze der Partei nicht mehr für den Vorstand antrat. Bei der Wahl zu den Stellvertreterposten erhielten die Landrätin Antje Hochwind 189 Stimmen, der Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider 168 Stimmen, der Jenaer Oberbürgermeister Albrecht Schröter 147 Stimmen und die Thüringer Sozialministerin Heike Taubert 133 von 205 Stimmen. Petra Heß wurde mit von 117 von 203 abgebenen gültigen Stimmen zur neuen Schatzmeisterin gewählt.

Thüringer Sozialdemokraten wählen neuen Landesvorstand

Berlin. Thüringens SPD...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.