DDR-Geheimstudie wiederentdeckt: »War nicht alles schlecht«

Bundesregierung ließ Westverwandte über Ostgastgeber ausfragen / Deutliche Mehrheit fand Lebensbedingungen in der DDR sehr gut oder mittelmäßig

Berlin. Eine geheime Studie der Bundesregierung über Einstellungen und Befindlichkeiten der DDR-Bürger ist jetzt wiederentdeckt worden. Das berichtet die »Zeit«. Demzufolge hatte die Bonner Regierung in den Jahren von 1968 bis 1989 das Institut Infratest so genannte Stellvertreter-Befragungen durchführen lassen - Meinungsstudien, in denen Bundesbürger, die Verwandte oder Bekannte im Osten besuchten, danach gezielt angesprochen und nach ihrer Rückkehr über Haltung und Auffassungen ihrer ostdeutschen Gastgeber befragt wurden. Wie die Zeitung schreibt, lasse sich anhand der bislang weitgehend unbekannten Studie »erstmals nachweisen, dass der Satz ,Es war nicht alles schlecht‘ keine Ostalgie bedeutet, sondern dass die DDR-Bürger tatsächlich damals vieles in ihrem Staat nicht negativ bewerteten«.

Laut der ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 423 Wörter (2920 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.