Das erste deutsch-deutsche Sportduell

Folge 48 der nd-Serie »Ostkurve«: 1956 jubelten 100 000 Menschen vor allem Kaiserslautern und Fritz Walter zu statt dem DDR-Meister SC Wismut

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Das erste legendäre Ost-West-Sportduell war der 5:3-Sieg der Kaiserslauterer um Fritz Walter gegen SC Wismut Karl-Marx-Stadt im Oktober 1956. Die Erinnerung an das Match im Zentralstadion Leipzig verblasste in der DDR ziemlich bald.

»Das Fußballfieber hat breite Teile unserer Werktätigen gepackt«, jubelt »Neues Deutschland« am 6. Oktober 1956. Gleich zwei große Fußballspiele stehen am Tag vor dem siebenten Republikgeburtstag an. In Berlin sehen 60 000 Zuschauer im Walter-Ulbricht-Stadion zu, wie Moskau einen Städtevergleich gegen die DDR-Hauptstadtelf mit 6:2 gewinnt. In Leipzig gibt es im neu erbauten Zentralstadion am Nachmittag einen »Fußball-Großkampf«, der später in die Geschichte eingehen soll: Der SC Wismut Karl-Marx-Stadt trifft auf den 1. FC Kaiserslautern. Meister gegen Meister, fünf DDR-Nationalspieler hier, fünf Weltmeister von 1954 dort - ein deutsch-deutsches Duell der Spitzenklasse.

»350 000 Kartenbestellungen lagen für das Leipziger Spiel unter Tiefstrahlern vor«, staunt das »nd«. Alle 100 000 Karten für das frisch eingeweihte Leipziger Zentralstadion werden verkauft, die Hälfte der Tickets an Fußballfans in Leipzig, 25 000 gehen in die Wi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.