Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Götter, Riesen, Zwergenfunken

Sybil Gräfin Schönfeldt hat nordische Sagen und Märchen neu erzählt

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wissenschaftler sind Spielverderber. Sie haben die Entstehung der Welt entschlüsselt. Dadurch wurde nicht nur den US-Kreationisten das krampfhafte Beharren auf der nur sieben Tage währenden, biblischen Schöpfungsgeschichte erschwert. In die Bredouille gerieten auch etwa die kanadischen Ureinwohner, die einer riesigen, alles Land tragenden Schildkröte eine wichtige Rolle bei der Entstehung unserer Welt zuschrieben. Oder die chinesischen Taoisten, die Himmel und Erde als zwei Teile eines Eies deuteten. Allerdings erscheinen die Wissenschaftler auch chancenlos. Denn Urknall hin oder her: Selbst die rationalste Aufschlüsselung von Kohlenstoffentwicklung und Evolutionsfortschritt treibt dem Menschen nicht die Faszination für das mythische Geheimnis allen Anfangs aus.

Unter den allesamt fesselnden Sagen, die sich auf der ganzen Welt um den Ursprung von Mensch und Welt ranken, stechen die der Skandinavier heraus. Zum eine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.