Werbung

Bischöfe wollen neues Dienstrecht vorlegen

Bonn. Die katholische Kirche will bis April 2015 klären, welche Anpassungen in den Loyalitätspflichten kirchlicher Mitarbeiter etwa bei Wiederverheiratung erfolgen sollen. Der Ständige Rat habe die bischöfliche Arbeitsgruppe unter Leitung des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki beauftragt, einen Formulierungsvorschlag zu unterbreiten, teilte die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag mit. Hintergrund ist die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum kirchlichen Arbeitsrecht. Danach haben die Kirchen das Recht, ihre Mitarbeiter in deren Lebensführung auf eine kirchliche Sittenlehre zu verpflichten. In dem höchstrichterlichen Beschluss sehen die Bischöfe eine Bekräftigung des kirchlichen Selbstbestimmungsrechts. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!