René Heilig 01.12.2014 / Inland

Bendlerblock auf neuen Beinen

Rüstung und Bundeswehr: Der Verteidigungsetat steigt auf fast 33 Milliarden Euro - wachsen die Probleme mit?

Der Bundestag billigte dem Verteidigungsministerium für 2015 rund 32,97 Milliarden Euro zu. 714 Millionen mehr als im Entwurf vorgesehen war. Das Plus gegenüber 2014 beträgt 540 Millionen Euro.

Das Bundesministerium der Verteidigung sei eine riesengroße Baustelle, auf der das Chaos regiere, schimpfte der Linksfraktionsabgeordnete Michael Leutert in der vergangenen Woche, als um den über 32 Milliarden teuren Haushalt fürs Militär ging. Nur zum Vergleich: Für Bereiche wie Forschung und Bildung gibt der Bund nur die Hälfte aus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: