Nicolas Sarkozy mit Dämpfer zurück bei den Konservativen

Paris. Ex-Präsident Nicolas Sarkozy steht wieder an der Spitze der französischen Konservativen. Die Mitglieder der UMP wählten den 59-Jährigen Samstagabend erneut zu ihrem Vorsitzenden - verpassten ihm auf seinem Weg zurück in den Élysée-Palast aber einen Dämpfer. So erhielt er nur 64,5 Prozent der Stimmen und blieb von den 85 Prozent, mit denen er 2004 den UMP-Vorsitz übernommen hatte, weit entfernt. Es wird damit gerechnet, dass der 59-Jährige als Parteichef für die Rechten auch wieder bei der Wahl zum Staatspräsidenten im Jahr 2017 antreten will. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung