Nicht für Scheindebatte missbrauchen

Russische Künstler

Andreas Mölich-Zebhauser (62), Intendant des Festspielhauses Baden-Baden, hält politische Vorwürfe gegen russische Künstler für »moralische Scheindebatten«. »Ich warne davor, Künstler für politische Diskussionen als Stellvertreter zu missbrauchen«, sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des Gastspiels des St. Petersburger Mariinski-Balletts. Von diesem Sonntag an bis zum 27. Dezember ist die Ballett-Compagnie aus St. Petersburg in Baden-Baden zu Gast. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung