Mehr Rumänen und Bulgaren in Arbeit

Berlin. In Deutschland gehen immer mehr Rumänen und Bulgaren einer regulären, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Von 41,7 Prozent im Vorjahr sei die Beschäftigungsquote dieser Gruppe 2014 auf 54,5 Prozent gestiegen, sagte der Wirtschaftsprofessor Herbert Brücker am Freitag. Grund für den Zuwachs an regulären Beschäftigungsverhältnissen sei die seit 1. Januar 2014 auch für Rumänen und Bulgaren geltende volle EU-Freizügigkeit. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung