Freiwilliger Einsatz feiert Jubiläum

Das FSJ wird 50 Jahre alt / In Berlin bieten neue Träger zusätzliche Plätze an

  • Von Christin Odoj
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Für Jugendliche ist nach der Schule nicht unbedingt klar, wie es beruflich für sie weitergehen soll. In Berlin gibt es jedes Jahr knapp 2000 Stellen im Freiwilligendienst, die Orientierungshilfe sein sollen.

Nach dem Abitur den Studienplatz für Jura schon in der Tasche, danach auf jeden Fall als Richter arbeiten. So einen genauen Plan von der eigenen Zukunft haben wenige Jugendliche nach dem Schulabschluss. Um den Einstieg zumindest im Bereich der Sozialen Berufe zu erleichtern und die Engagementkultur unter Jugendlichen zu stärken, gibt es bereits seit 50 Jahren das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). In Berlin bieten insgesamt 31 Träger rund 2000 FSJ-Plätze an, darunter die Arbeiterwohlfahrt, das DRK oder auch die Türkische Gemeinde. Seit knapp einem Jahr ist auch der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) als Träger anerkannt, der am Freitag eine Bilanz zusammen mit den FSJlern zog, die zwischen September 2013 und August 2014 bei den verschiedenen Einrichtungen gearbeitet haben. Insgesamt 21 Schulabgänger waren unter anderem in Arztpraxen, beim Krankentransport, in Kitas oder der Altenpflege eingesetzt.

Für Nemo, der momentan im 2. Jahrgang...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.