Weihnachten

Nachdenklichkeiten, internationale Solidarität und ein Jahresabschlussgruß

Michael Ramminger, seit 30 Jahren Theologe und Internationalist. Hat etwa genauso lange schon was gegen Zäune und Grenzen; gehört zu dem, was man früher mal undogmatische Linke nannte. Obwohl Glaubenswahrheiten nicht immer schlecht sind. Besonders heute.

In einem der vermutlich (nicht nur) in der Linken am meisten gehasstesten Lieder heißt es »Christus, der Retter ist da.« Keine Angst, das wird jetzt keine Predigt, nur ein paar persönliche Nachdenklichkeiten. Möglicherweise ist diese Liedzeile tatsächlich eine etwas fehlgeleitete Antwort. Aber die Frage dahinter scheint mir gar nicht so verkehrt: Ist Rettung in Sicht? Und ich meins so grundsätzlich, wie es klingt. Rettung aus diesen beschissenen Weltverhältnissen aus Krieg, Terror, Rassismus und Ausbeutung. Aber auch ganz konkret: Rettung aus dem Meer, Rettung aus dem Krieg.

Fangen wir mit der Rettung vor dem Krieg an. Mitte September (also kurz vor Weihnachten laut Konsumkalender) geriet Rojava in den Fokus der Öffentlichkeit: ein vor allem kurdisches Projekt in Nordsyrien, das sich heftigen Angriffen des Islamischen Staates ausgesetzt sah. Auch Teile der bundesdeutschen Linken bekamen das mit und die kurdische Bewegung und d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 641 Wörter (4334 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.