Silvesterparty wird ein Knaller

Vor dem Brandenburger Tor werden wieder Hunderttausende das neue Jahr begrüßen

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Megaevent im Zentrum Berlins findet zum 20. Mal statt. Bei der Premiere nach dem Mauerfall allerdings endete die Party tragisch.

Es ist wieder so weit: Am Silvestertag steigt wie jedes Jahr am Brandenburger Tor die größte Party, die Deutschland zum Abschied des neuen Jahres zu bieten hat. Seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag sind deshalb Teile der Straße des 17. Juni und angrenzender Straßen gesperrt. Und das bis zum 2. Januar, 24 Uhr.

Die etwa zwei Kilometer lange Partymeile zwischen Siegessäule und Pariser Platz öffnete bereits am Dienstag für einige Stunden. Soundchecks boten einen kleinen Vorgeschmack auf das, was heute ab 13 Uhr hier abgehen wird. 250 Künstler werden zum 20. Jubiläum des Megaevents erwartet und Hunderttausende Besucher. Also nichts für Menschen, die bei Massenansammlungen Panik bekommen. Für alle anderen gibt es passend zum Ausklang des Mauerfall-Jubiläums noch mal »Looking for Freedom« zu hören. US-Sänger David Hasselhoff wird dafür extra aus England eingeflogen. »Er kommt tatsächlich«, sagte eine Sprecherin des Veranstalters. Vor ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.