Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bundesagentur: Mehr Arbeit nützt Arbeitslosen nichts

Bundesagentur glaubt nicht mehr an raschen Rückgang der Erwerbslosigkeit - nur wenige Langzeitarbeitslose finden Stellen / Linkspartei verweist auf viel höherer reale Zahl von Arbeitslosen

Berlin. Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, rechnet trotz verbesserter Konjunkturaussichten weiterhin nur mit einem geringen Abbau der Arbeitslosigkeit in diesem Jahr. Die Bundesagentur gehe 2015 bei den Erwerbslosen im Schnitt von einem Rückgang von 20.000 auf offiziell 2,88 Millionen aus, sagte Weise am Mittwoch in Nürnberg. Zwar werde die Beschäftigung - wenn auch langsamer als 2014 - weiter wachsen. »Wir sind aber vorsichtig bei unseren Annahmen für die Arbeitslosigkeit, weil wir beobachtet haben, dass der Zuwachs an Beschäftigung sich nicht ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.