Wo soll’s denn hingehen?

Für zukünftige Erkundungen des Sonnensystems bieten sich viele Ziele an

  • Von Hans-Arthur Marsiske
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Im Weltraum ist es unübersichtlich geworden. Während sich die Menschheit mit ihren Raumsonden anfangs Schritt für Schritt immer ein bisschen weiter hinaus wagte - erst in den Erdorbit, dann zum Mond, dann zu den Nachbarplaneten und so weiter -, scheinen Raumschiffe jetzt kreuz und quer durchs Sonnensystem zu schwirren. So rast die Nasa-Sonde New Horizons gerade dem fernen Zwergplaneten Pluto entgegen, den sie im Juli erreichen wird, während die europäische Sonde Rosetta in umgekehrter Richtung den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko auf seinem Weg in Richtung Sonne begleitet. Dazwischen liegt das Sonnensystem voller Planeten, Monde, Kometen und Asteroiden. Und die Frage, welche Ziele als nächstes angesteuert werden sollten, ist gar nicht so einfach zu beantworten.

Zu den großen Favoriten zählen auf jeden Fall die Monde von Jupiter und Saturn, seit die Sonde Galileo Mitte der 1990er-Jahre zunächst auf dessen Mond Europa, später...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.