Hamid Mohseni
und John Malamatinas 14.01.2015 / Bewegung

Keupstraße ist bald in München

Gedenken an den rassistischen Anschlag in der Kölner Innenstadt beim NSU-Prozess

In den kommenden Wochen wird in München der NSU-Anschlag auf die Kölner Keupstraße verhandelt. Die Initiative »Keupstraße ist überall« fährt mit drei Bussen zu Prozess und Demo nach München.

Auf der Kölner Keupstraße fällt ein Wort in den letzten Tag besonders häufig: München. Der Grund: Seit dieser Woche wird dort im Prozess gegen den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) das Attentat auf die Keupstraße verhandelt. »Derzeit wird vor Ort viel darüber geredet. Die meisten sind aufgeregt, besonders die Betroffenen. Jetzt geht es los«, sagt Mitat Özdemir, Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Keupstraße.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: