Arbeitgeber trägt Anwaltskosten

Leichtfertige Strafanzeige gegen Mitarbeiter

Ein Arbeitgeber, der Strafanzeige gegen einen Mitarbeiter erstattet hat, muss unter bestimmten Umständen dessen Anwaltskosten übernehmen.

Dies entschied das Arbeitsgericht Köln mit Urteil vom 18. Dezember 2014 (Az. 11 Ca 3817/14). Dagegen ist Berufung beim Landesarbeitsgericht möglich.

Im vorliegenden Fall hatte ein früherer Fahrer eines Werttransportunternehmens die Firma auf Erstattung seiner Anwaltskosten verklagt. Der Mann hatte einen Geldschein eines Kunden der Polizei zur Überprüfung der Echtheit übergeben. Nachdem er den Geldschein zurückbekommen hatte, gab er diesen in einer Filiale des Transportunternehmens ab, was allerd...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 238 Wörter (1703 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.