Schwere Arbeit, schlechter Lohn

Altenpflegehelferinnen haben nach neuester Untersuchung die niedrigsten Einkünfte

  • Von Silvia Ottow
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Pflegekräfte werden nach einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit nach wie vor schlecht bezahlt.

Am untersten Ende der Verdienstskala stehen Frauen, die in stationären Eirichtungen als Altenpflegehelferinnen arbeiten - meistens in Teilzeit. Sie verdienen am schlechtesten von denen, die allesamt schlecht verdienen: Pflegerinnen und Pfleger.

Im Osten sind die Löhne niedriger als im Westen und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Es wird überdurchschnittlich viel in Teilzeit gearbeitet. Frauen verdienen weniger als Männer. Allein Krankenschwestern und -pfleger bekommen mehr als Fachkräfte in anderen Berufen. Der IAB-Studie zufolge erhielt eine Krankenschwester auf einer Vollzeitstelle im Westen Deutschlands 2013 im Durchschnitt 3139 Euro brutto, im Osten ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 303 Wörter (2218 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.