Prozess gegen Heimerzieher

Lübben. Mehr als ein Jahr nach Schließung der Heime der Haasenburg GmbH in Brandenburg muss sich im März ein ehemaliger Erzieher wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Dem Mann werde vorgeworfen, einem Zögling dreimal ins Gesicht geschlagen zu haben, sagte am Mittwoch der Sprecher des Amtsgerichts Lübben, Holger Staudler. Der GmbH war 2013 nach Misshandlungsvorwürfen vom Bildungsministerium die Betriebserlaubnis entzogen worden. Die GmbH wehrt sich. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung