Werbung

Gasag-Chef tritt zurück

Nach nicht einmal zweieinhalb Jahren im Amt tritt der Chef der Gasag, Stefan Grützmacher, zurück. Der Aufsichtsrat begründete dies am Freitag mit unterschiedlichen Auffassungen zur Unternehmensführung. Grützmachers Posten übernehme am 1. März die Ex- Chefin der Berliner Stadtreinigung, Vera Gäde-Butzlaff. Aufsichtsratschef Gerhard Jochum nannte die Personalie »ein klares Signal, den Kurs der Gasag auch als umfassend engagierter Energie-Partner Berlins konsequent fortzusetzen«. Unter Grützmacher war die Gasag mit dem Land Berlin über den künftigen Betrieb des Gasnetzes in Streit geraten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen