Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Zahl der Neuinfektionen bei Ebola steigt

New York. Erstmals seit Beginn des Jahres ist die Zahl der Ebolaneuinfektionen in Westafrika wieder gestiegen. In der Woche bis Ende Januar seien in den Schwerpunktländern der Epidemie, Sierra Leone, Liberia und Guinea, insgesamt 124 neue Fälle registriert worden, erklärte die Weltgesundheitsorganisation am Mittwoch in New York. In der Woche davor waren es 99 gewesen.Es sei sehr wichtig, die Epidemie vor Beginn der Regenzeit voraussichtlich im April in den Griff zu kriegen, betonten die Experten. Danach seien weite Gebiete der Länder nur sehr schwer oder gar nicht zu erreichen. Seit Beginn der Epidemie vor einem Jahr wurden etwa 22 500 Infektionen und 9000 Todesfälle registriert. Doch die Dunkelziffer könnte weitaus höher liegen. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln