Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Regierung will nicht gedenken am 8. Mai

Es ist unklar, ob Merkel zum »Tag des Sieges« nach Moskau fahren wird

Berlin. Wie man seit dem Gedenken zum 70. Jahrestag der Befreiung des Nazi-Vernichtungslagers Auschwitz weiß, ist die Frage, wer wen wozu einlädt oder lieber fernhalten möchte, weit mehr als nur eine protokollarische. Obwohl es sowjetische Truppen waren, die vor 70 Jahren das Massenmorden in Auschwitz beendet haben, wollte man Russlands Präsidenten Wladimir Putin offenbar nicht beim offiziellen Gedenken dabei haben.

Um ähnliche »undiplomatische« Gesten zum 70. Jahrestag d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.