Ralf Isermann, München 13.02.2015 / Politik

Der trampende Roboter

hitchBOT startet seine Tour durch Deutschland

Normalerweise sollen Roboter den Menschen helfen - in dem Fall ist es umgedreht. hitchBOT ist auf seinem Weg durch die Welt auf menschliche Hilfe angewiesen.

Solch einen Ratschlag für eine Reise bekommt wohl nur ein trampender Roboter mit auf den Weg: »Bitte zerlegen Sie mich nicht!«, solle er deutschen Autofahrern sagen, die ihn mitnehmen, schrieb ein Nutzer auf der Facebook-Seite von hitchBOT. Der Roboter, der 2014 bei einer 6000-Kilometer-Reise durch Kanada Millionen Fans fand, startet am Freitag eine Rundreise durch Deutschland.

Feindseligkeiten - etwa von Autofahrern, die den Schraubenschlüssel zücken und sich das Innere des High-Tech-Trampers angucken - dürften ihm kaum begegnen. Bislang erntet der mit angenehmer Stimme und bunten Gummistiefeln ausgestattete Roboter nur Zuspruch. Auch die Organisatoren seiner Reise sind sicher, dass er nur Positives erleben wird.

Gegen 19 Uhr sol...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: