Großbritannien sieht Gefahr russischer Aggression im Baltikum

London. Der britische Verteidigungsminister Michael Fallon hat die Bündnispartner aufgefordert, sich auf die Gefahr einer russischen Aggression gegen NATO-Länder im Baltikum vorzubereiten. Es gebe eine »reale und präsente Gefahr«, dass Russland seine auf der Krim und in der Ostukraine angewandten Taktiken der hybriden Kriegsführung auch gegen NATO-Nachbarn wie Litauen, Estland oder Lettland anwende. »Die NATO muss gewappnet sein für jede Art russischer Aggressionen, was immer auch dafür nötig ist«, sagte Fallon während eines Fluges nach Sierra Leone zu Journalisten britischer Tageszeitungen. »Und die NATO wird gewappnet sein.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung