Neun Meerschweinchen in Itzehoe entführt

Itzehoe. Neun Meerschweinchen haben Unbekannte in dieser Woche von einem Grundstück in Itzehoe entführt. Die drei Weibchen und sechs Männchen hätten bislang in einem Freilaufgehege gelebt, berichtete die Polizei in Schleswig-Holstein. »Gemeine Diebe« hätten die Vierbeiner einfach mitgenommen. Entscheidend sei sicherlich weniger der materielle Wert, sondern vielmehr das, »was die Haustiere ihrem Besitzer möglicherweise bedeutet haben«, hieß es im Polizeibericht mitfühlend. Jetzt bitten die Ermittler um Zeugenhinweise. Weitere Reaktionen aus der 30 000-Einwohner-Stadt wurden zunächst nicht bekannt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung