Werbung

Schlichter können Streit mit Versorgern oft klären

Berlin. Streit zwischen Energieversorgern und ihren Kunden kann die Schlichtungsstelle Energie in den meisten Fällen klären. 2014 seien 85 Prozent aller Schlichtungsverfahren »einvernehmlich« gelöst worden, erklärte Geschäftsführer Thomas Kunde am Dienstag in Berlin. Bei der Stelle gehen den Angaben zufolge jährlich etwa 10 000 Anträge auf eine Schlichtung ein. Private Stromkunden können sich an sie wenden, wenn sie Ärger mit ihrem Strom- oder Gasversorger haben. Voraussetzung ist, dass sie sich mit ihrem Anliegen zunächst direkt an das jeweilige Versorgungsunternehmen gewandt haben. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!