Stille Koralle in bewegter See

Renate Seydel ist ein Schatz, den der Südwind nach Hiddensee wehte

  • Von Thomas Bruhn
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Wer über die Insel Hiddensee streift, kommt früher oder später, unweigerlich, möchte ich behaupten, in Vitte an einem kleinen reetgedeckten Haus mit großem Schaufenster vorbei; vor der Tür Ständer mit Postkarten, linkerhand einer für Fahrräder, im Fenster Bücher. Der Blick durch die Scheibe bestätigt die Vermutung: Eine Buchhandlung. Doch etwas ist anders als anderswo.

Der Spaziergänger ist neugierig und tritt ein: Links ein Regal mit Kinderbüchern, vor ihm ein Tisch mit Auslage, dahinter eine Dame im besten Alter. Die Begrüßung freundlich, aber nicht überschwänglich. Das im Schwang sich Befindende: »Kann ich Ihnen helfen?« wird man hier nicht hören.

Der Schlenderschritt, in den man auf den Wegen und am Strand gefallen ist, taugt auch hier drinnen und kann beibehalten werden. Der Laden ist klein, kaum fünf mal fünf Meter, nicht viel Platz zwischen Regalen und Buchständern. Man kann nur vorsichtig und achtsam einen Fuß vo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1661 Wörter (10174 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.