Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Frauen ins Museum ...

Kathrin Gerlof über die ominösen 22 Prozent Unterschied zwischen den Einkommen von Männern und Frauen

  • Von Kathrin Gerlof
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

... Eintritt frei für weibliche Besucher.« Der Kolumnistin ist klar, dass der Frauentag nun schon zwei Tage zurückliegt und deshalb Geschichte ist, Zeitung von gestern, kalter Kaffee, Zeugs eben. Aber das Angebot des Deutschen Historischen Museums Berlin zum Internationalen Frauentag war so entzückend, dass es nicht sofort in Vergessenheit geraten darf: »Frauen ins Museum.« Leider stand kein Ausrufezeichen dahinter, deshalb ist nicht klar, ob dies nun ein Imperativ oder eine Tatsachenbehauptung war. Sollen die Weiber ins Museum gehen und gefälligst dort bleiben oder sollen sie - längst überfällig - museale Subjekte werden, die man sich gern mal anschauen geht?

Die Entscheidung, was tun am Ehrentag, muss Frauen am vergangenen Sonntag sowieso schwer gefallen sein. Historisches Museum oder lieber »Frauen-Flower« - ein botanisch-literarischer Spaziergang rund um Dichterinnen und Gärtnerinnen. Ja, wenn sich Frauen als Gärtnerinnen,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.