Chef von Credit Suisse tritt zurück

Zürich. Der Chef der Schweizer Großbank Credit Suisse, Brady Dougan, hat seinen Rücktritt erklärt. Er werde seinen Posten Ende Juni nach acht Jahren an der Spitze der Credit Suisse aufgeben, teilte die zweitgrößte Bank der Schweiz am Dienstag mit. Nachfolger von Dougan werde der bisherige Chef des britischen Versicherers Prudential, Tidjane Thiam. Dougan steht seit 2007 an der Spitze des Finanzinstituts, das immer noch mit den Folgen der Finanzkrise zu kämpfen hat. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung